30. März 2010 | 2 Kommentare | Tobias Reitz

Die Organic Bastelstunde

Ein kräftiger Schluck Kaffee, Umzugskartons und Supermarkt-Papp-Paletten auseinandergerissen, Schablone angelegt, Wachsmalkreide gespitzt, den Pinsel in Farbe getunkt, noch ein kräftiger Schluck Kaffee, schreiben, sprayen, pinseln, Kaffee. Zugegeben: Für die ganze Stadt hat es nicht gereicht. Dafür sind die drei Plakate, die seit Sonntag in der Centralstation hängen mit viel Liebe recycelt.

Die ORGANIC-DISCO-Schablone, frisch gelasert von Studenten des Fachbereichs Gestaltung. Darunter: Wachsmalkreidene Informationen zum Auswendiglernen.

Erst die Bastel-Arbeit, dann das Shopping-Vergnügen. Ein ORGANIC-DISCO-Plakat im „Eintagsladen“ in der Centralstation.

2 Kommentare

Bubu schrieb am 30. März 2010 um 11:18:

ich hab erst gedacht, das wäre ein Scherz, als ich das im Veranstaltungskalender gelesen habe, aber wirklich krass, dass es stimmt. Jetzt werd ich hier mal weiter rumsuchen um rauzufinden, ob das nur dieses einmal ist oder öfters 😛 (war mal wieder zu voreilig im Kommentar schreiben)

Pingback: Die ORGANIC DISCO im Radio! hr-iNFO berichtet ueber die nachhaltigste Party der Stadt | ORGANIC DISCO

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.