02. September 2011 | 0 Kommentare | Tobias Reitz

Schall und Schrott: Organic Disco aufgemöbelt

Reparieren und Recyceln rocken. Das zeigt nicht nur die empfehlenswerte Ausstellung „DIY – Die Mitmach-Revolution“ im Museum für Kommunikation in Frankfurt sondern auch ein Blick in die Werkräume des Fachbereichs Gestaltung auf der Mathildenhöhe. Stella Riesterer, Katharina Ganz und Christine Herold bauen Möbel aus Müll.

 

Fast täglich schrauben, sägen, hämmern die drei Industriedesign-Studentinnen – machen alte Schallplatten zu Tischen, Lattenroste zu Bänken, Schläuche zu Stühlen. Das Material, das sie für die Möbel der Organic Snackbar nutzen haben sie am Straßenrand, im Sperrmüll und auf dem Schrottplatz gefunden. Wir freuen uns schon jetzt auf’s Probesitzen am 9. September im Carree vor der Organic Disco und werfen einen zweiten Blick in die Werkstatt.

 

Übrigens, wer noch einen alten Perserteppich, eine alte Stehlampe oder einen alten, entbehrlichen Kleiderständer aus Holz im Keller stehen hat, darf sich gerne und bitte bei uns melden. Es winken Ruhm, Ehre und eine kleine Überraschung. Wir sagen Danke!

Es gibt noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.